Fun in the sun

Endlich ist er da, der Sommer! Zeit fürs Freibad, den Urlaub am Meer und viele Freizeitaktivitäten an der frischen Luft. In den kommenden Monaten steht aber nicht nur der Spaß an erster Stelle, sondern auch der Schutz der Haut vor der UV-Strahlung. Hier sind die wichtigsten Fakten zum Thema Sonnenschutz.

Oberste Priorität: Sonnenschutz an jedem Tag
Unabhängig vom Hauttyp oder der Hautfarbe braucht jeder Mensch Schutz vor UV-Strahlung. Während die UVB-Strahlen einen Sonnenbrand begünstigen und die Entstehung von Hautkrebs fördern, sind UVA-Strahlen maßgeblich für eine frühzeitige sichtbare Hautalterung verantwortlich. Dringen die Wellen in die Haut ein, haben sie einen negativen Einfluss auf die hauteigene Kollagenproduktion, die für ein straffes und pralles Hautbild sorgt. Außerdem beeinflusst die UVA-Strahlung die Entstehung von Pigmentstörungen – umgangssprachlich auch Altersflecken –, die den Teint unebenmäßig wirken lassen. Wer vorbeugen möchte, nutzt jeden Tag Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor.
Die Filter-Frage: Chemisch oder mineralisch?
Ob ein chemischer oder mineralischer Sonnenschutz zum Einsatz kommt, ist den eigenen Vorlieben überlassen. Der Unterschied: Chemische Sonnenschutzmittel absorbieren UV-Strahlen und wandeln sie in Wärme um, während mineralische Sonnenschutzfilter wie z. B. Zinkoxid als physikalische Barriere wirken und die Strahlen reflektieren. Experten und Dermatologen beschreiben, dass mineralische Sonnenschutzmittel oft besser verträglich für empfindliche Hauttypen sind. Was manchmal allerdings stört: Sie „weißeln“ – was bedeutet, dass sie einen weißlichen Film auf der Haut hinterlassen. Chemische Filter sind hingegen transparent. Bitte beachten: Menschen mit empfindlicher Haut oder Sonnenallergien sollten auf Sonnenschutzprodukte mit hypoallergenen, parfümfreien und sanften Formulierungen achten. Soll der Sonnenschutz auch im Wasser funktionieren, muss er wasserfest sein. Nach dem Aufenthalt im Wasser oder bei starkem Schwitzen, z. B. beim Sport, muss das Sonnenschutzmittel erneut aufgetragen werden! Das gilt auch für Sonnenschutz fürs Haar und die Lippen! Eine Sprühkur mit LSF schützt das Haar vor dem Verbleichen. Und aufgepasst: Sollte das Haar sehr fein sein, kann die Sonne auch die Kopfhaut verbrennen. Sogar die Lippen können Sonnenbrand bekommen. Ein Fettstift mit Lichtschutzfaktor hilft dagegen.

Pflicht: Textiler Sonnenschutz
Der Sonnenschutz aus Tuben und Tiegeln ersetzt allerdings nicht den textilen Sonnenschutz. Im Alltag schützt die Kleidung, am Strand braucht es einen Poncho oder einen luftigen Overall aus leichtem Stoff, der die Haut bedeckt. Auch eine Sonnenbrille, ein breitkrempiger Hut und ein großes Tuch für die Schultern gehören in die Badetasche und sollten immer griffbereit sein. Ebenso sollte die Sonne in den Mittagsstunden gemieden und generell ein schattiges Plätzchen bevorzugt werden. Und keine Sorge: Auch im Schatten bräunt die Haut – aber langsamer und schonender.

Beautyprogramm: Feuchtigkeitspflege am Abend
Ob im Alltag oder Urlaub: Am Abend sollten Gesicht und Körper gründlich gereinigt werden, denn Sonnenschutzmittel und Schweiß verstopfen die Poren, sodass schnell Irritationen und Pickel entstehen können. Ist die Haut sauber, braucht sie viel Feuchtigkeit, denn Sonnenlicht trocknet aus. Spezielle After Sun-Produkte mit beruhigenden Wirkstoffen wie Bisabolol, Aloe Vera, Panthenol und Allantoin haben sich bewährt. Hyaluronsäure ist der ideale Feuchtigkeitsspender.

Sichere Sache: Sonne aus der Tube
Wer für sich in der Sonne ein zu großes Risiko sieht, muss nicht mit blassen Beinen am Strand flanieren. Selbstbräuner lautet das Zauberwort für einen sonnengeküssten Teint ohne Nebenwirkungen. Anwendungstipp: Haut gründlich peelen und danach eincremen. Ein paar Stunden warten und dann den Selbstbräuner mit einem Handschuh sparsam auftragen und in kreisenden Bewegungen einmassieren. Nun bestenfalls spärlich bekleidet (um Abdrücke und Flecken zu vermeiden) den üblichen Aufgaben nachgehen und binnen weniger Stunden über eine zarte natürliche Bräune freuen.

Wer diese Hinweise beachtet, kann sich auf einen sorglosen Sommer freuen und die Sonne mit gutem Gewissen genießen.

Sommerliche Strahlkraft für Dich

Unsere natürliche Beauty-Tipps für unvergessliche Tage

ich hoffe, diese Zeilen erreichen dich in voller Vorfreude auf einen strahlenden Sommer! Unsere Sommerausgabe ist da, um dir auch die besten und einfachen Beauty-Tipps zu präsentieren, damit du die sonnenverwöhnten Tage in vollen Zügen genießen kannst. Lass uns gemeinsam eintauchen in die Welt der Selbstpflege, des Wohlbefindens und der natürlichen Schönheit.

Glänze mit natürlicher Frische

Deine Haut ist ein Kunstwerk, lass sie im Sommer erstrahlen! Gönn ihr Feuchtigkeit und Schutz mit leichter Creme, die gleichzeitig vor UV-Strahlen bewahrt. Verwöhn dich zusätzlich mit erfrischenden DIY-Gesichtsmasken – Gürkchen und Minze sind hier die Stars. Deine Haut wird es lieben, versprochen!

Vermische den Gurkenpüree mit der gehackten Minze und dem Naturjoghurt. Trage die Maske auf dein gereinigtes Gesicht auf und lass sie für 15-20 Minuten wirken. Spüle dann mit warmem Wasser ab. Das Ergebnis: Ein erfrischtes Hautgefühl!

DIY-Momente für Haar und Gesicht

Mach dich bereit für Spa-Momente zuhause! Mit selbstgemachten Gesichtsmasken und gönn deinen Haaren die Liebe, die sie verdienen. Mit natürlichen Ölen bringst du nicht nur Glanz ins Haar, sondern auch Freude in deine Pflegeroutine. Verwöhnung pur für dich! Kokosöl ist nicht nur in der Küche ein Allrounder! Verreibe eine kleine Menge Kokosöl zwischen deinen Handflächen und massiere es sanft in die Haarspitzen. Lass es für mindestens 30 Minuten einwirken, bevor du es gründlich auswäschst. Deine Haare werden seidig glänzen und sich himmlisch anfühlen.

Dein persönliches Paradies schaffen

Dein Zuhause wird zum Retreat für dich. Mit duftenden Ölen, entspannender Musik und sanftem Licht schaffst du eine Oase der Ruhe. Ein Bad oder eine Massage? Du entscheidest, wie du dich verwöhnen möchtest. Zeit für dich selbst, um neue Energie zu tanken. Gib die ätherischen Öle sowie das Mandelöl in das einlaufende Wasser. Mische die Öle sanft im Wasser, damit sie sich gut verteilen. Streue ein paar Rosenblütenblätter in die Wanne, um dem Bad eine romantische Note zu verleihen. Tauche langsam in das duftende Wasser ein und lehne dich zurück. Schließe die Augen, atme tief ein und spüre, wie die Aromen deine Sinne umhüllen.

Nageltrends für den Sommer

Pastellfarben sind diesen Sommer wieder ganz vorne mit dabei. Zarte Töne wie Mintgrün, Babyrosa und Himmelblau verleihen deinen Nägeln eine sanfte Eleganz. Kombiniere verschiedene Pastellnuancen für einen verspielten Look oder setze auf einfarbige Nägel für einen dezenten Auftritt.

Harmonie für Körper und Seele

Finde die innere Balance mit Yoga und Meditation im Freien. Die Natur als Kulisse, Atemübungen für die Frische – das ist deine Zeit für körperliche und mentale Erfrischung. Atme ein, atme aus, genieße den Moment.

In dieser Ausgabe laden wir dich ein, dich selbst zu feiern und dich mit Liebe zu umgeben. Entdecke die Schönheit, die in jedem Detail steckt, und genieße die kleinen, kostbaren verwöhn Momente. Denn du bist schön, so wie du bist.

Strahle mit dem Sommer um die Wette!

Das Beste aus sich herausholen   

Amal ist eine exzellente Kosmetikerin für Behandlungen aller Art. Sie bietet nicht nur 5-Sterne-Behandlungen, sondern auch erstklassige Beratung und den Verkauf von LPF-Geräten. Eine unumstößliche Tatsache des Lebens ist, dass wir alle alt werden. Wenn Sie sich in Spiegel anschauen, sehen Sie nicht nur Falten, sondern auch den Verlust an Spannkraft und Festigkeit. Aber Sie sind nicht allein mit diesen Problemen. Und wie viele andere Menschen fragen Sie sich: Wie kann ich aus mir das Beste herausholen? „Es gibt einen Weg! Und schon Kleinigkeiten können große Auswirkungen auf unser Aussehen haben“, sagt die Expertin Amal. Ihre Passion ist es, Menschen zu verschönern, und sie erläutert uns Gesichtsbehandlungen, die tatsächlich helfen – vom Peeling bis zur Massage:

Zuerst führen wir in der Regel eine gründliche Hautanalyse durch und erstellen nach Kundenwunsch einen Beauty-Plan. Dabei werden sowohl die Haut als auch die Augenbrauen sowie der Hals- und Dekolleté-Bereich einbezogen. Gesichtsbehandlungen können dann in verschiedenen Formen und Varianten manuell oder apparativ angeboten werden. Am meisten verbreitet ist die manuelle, klassische Gesichtsbehandlung. Bevorzugte apparative Gesichtsbehandlungen sind z. B. das Hydra- und Aquafacial, die Microdermabrasion, Kryotherapie und Akne-Behandlung oder das Microneedling.

Dauerhafte Haarentfernung ist ein weiteres wichtiges Thema für unsere Kund*innen. Doch bevor Sie das erste Mal zu uns kommen, sollten Sie die entsprechende Körperpartie rasieren. Denn für den Behandlungserfolg mit SHR/Laser ist nur das Haar unter der Hautoberfläche von Nutzen. Das Haar oberhalb erwärmt sich jedoch trotzdem, wodurch die Haut unnötig mit Hitze belastet würde. Auch Make-up und Puder müssen vor der Behandlung entfernt werden, da sich beides erwärmen und das Eindringen der Lichtimpulse abschwächen würde. Für Lippenstift sowie Deo im Achselbereich gilt dasselbe. 

Im Vergleich zur Haarentfernung durch Epilation ist die dauerhafte Haarentfernung mit SHR/Laser sehr viel weniger schmerzhaft. Wir arbeiten mit hochmodernen und zertifizierten Geräten, die mit integrierter Hautkühlung für ein angenehmes Gefühl während der Behandlung sorgen. Mit dem Diodenlaser versichern wir eine effiziente und sichere Haarentfernung. Glatte Haut an den Beinen, der Bikinizone und unter den Achseln führt zu einer Steigerung des positiven Körpergefühls. Egal ob Mann oder Frau: Wer seinen Körper pflegt, möchte die lästigen Härchen auf Dauer loswerden. Durch den Einsatz des innovativen Diodenlasers werden beste Erfolge garantiert. Denn die moderne Lasertechnologie hat die permanente Haarentfernung revolutioniert. Dass die Haarentfernung im Vergleich zu den herkömmlichen Methoden weder unangenehm noch schmerzhaft ist, verdanken wir ebenfalls der neuen Technologie, die für einen hohen Komfort während der Behandlung sorgt.

Mit Blick auf die Problemzonen kann mittels der Unterdruckmassage Endermologie der Stoffwechsel angeregt werden, um Giftstoffe aus dem Körper abzutransportieren. Dabei soll sich das Hautbild wesentlich verbessern, was besonders für Cellulite-Geplagte das eigentliche Ziel der Therapie ist. Im Dermedis-Institut in der Hamburger Innenstadt habe ich die Endermologie-Behandlung getestet und war erstaunt über die Riesenapparatur.

Wir verkaufen und beraten die neusten CELLU M6 ALLIANCE MEDICAL-Produkte. Mit zunehmendem Alter hat die Hautzellaktivität die Tendenz nachzulassen. Das bewirkt in der Haut eine Beschleunigung der Fetteinlagerung und Cellulite sowie schlaffe Haut mit einer Komprimierung der Blut- und Lymphgefäße. Die Technik der Endermologie stimuliert intensiv alle Hautschichten gleichzeitig und dabei auch die Schlankheitszellen (Adipozyten), um den natürlichen Fettabbau zu reaktivieren. Gleichzeitig wird die Haut gefestigt und gestrafft. Es ist eine sehr intensive, aber nicht-invasive und nicht-chirurgische Behandlung für die Haut. Die eingeschlafene Zellaktivität in der Haut wird zwar mechanisch, aber auf natürliche Art und Weise neu angeregt, wobei der Stoffwechsel von Hautzellen reaktiviert und stimuliert wird.

Bei der Kryolipolyse handelt es sich um eine non-invasive Behandlungsmethode, bei der subkutanes Fettgewebe auf schonende Art und Weise mit gezielter Kälte behandelt wird. Das Verfahren ist außerdem schmerz- und risikoarm, weshalb es immer häufiger präferiert wird. Bei diesem Verfahren werden Kälte-Applikatoren von außen aufgelegt. Dann wird das Fettgewebe durch ein Vakuum eingesaugt und unter den Gefrierpunkt heruntergekühlt. Auf diese Kälte reagiert das Fettgewebe gegenüber anderen Zellen besonders empfindlich. Nach dem Verfahren kann der Tag ohne Einschränkungen weitergehen.

Meine Passion ist es, Menschen zu verschönern. Gesicht und den Körper perfekt in Szene zu setzen und aus verschiedenen Typen das Beste herauszuholen.“

Kostenlose Beratung kannst du auf https://h374.de/contacts/ anfordern.

Die Haut als Spiegel deiner Seele

Ein Thema, das mich immer besonders beschäftigt, ist die Haut. Wie bekomme und erhalte ich eine schöne und gesunde Haut ohne nennenswerte Unreinheiten und ohne fettige oder trockene Hautpartien? Eine schöne Haut soll zart sein, hat einen ebenmäßigen Teint ohne Rötungen, ist widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse und reagiert seltener mit Irritationen.

Für all das sind viele verschiedene Faktoren ausschlaggebend.

 Umweltbedingungen

 Laut Experten sind nur 20 bis 30 Prozent der Hautveränderungen durch genetische Faktoren bedingt. Die restlichen 70 bis 80 Prozent sind auf Umwelteinflüsse wie z.B. Luftverschmutzung und UV-Strahlung zurückzuführen. Denn die Strahlen der Sonne sorgen für eine vermehrte Entstehung von freien Radikalen, die als aggressive Moleküle langfristig Schäden an den Zellen verursachen können. Luftverschmutzung sowie elektromagnetische Strahlungen tragen ebenfalls zur Entstehung von freien Radikalen bei. Auch Klimaveränderungen wie beispielsweise extreme Kälte oder Hitze beeinflussen die Haut. Sinken die Temperaturen, so fährt die Haut die Talgproduktion herunter oder stellt sie sogar ganz ein, wodurch trockene Haut begünstigt wird. Bei heißen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit hingegen nimmt die Talgproduktion zu, was sich als öliger Glanz auf der Haut bemerkbar machen kann.

Individueller Lebensstil

Auch unser individueller Lebensstil hat einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Erscheinungsbild der Haut. So sorgen anhaltender Stress und Schlafmangel für eine vermehrte Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Das Stresshormon begünstigt vor allem eine frühzeitige Alterung der Haut sowie die Entstehung von Hautunreinheiten und Akne. Verzichte zudem möglichst auf den Genuss von Alkohol und Nikotin. Beide Stoffe führen zur vermehrten Entstehung von freien Radikalen im Körper und fördern so Zellschäden und eine vorzeitige Alterung deiner Haut.

 Hormonelle Schwankungen

 Unser Hormonhaushalt beeinflusst das Hautbild auf unterschiedliche Weise. Während der Pubertät, aber auch im Erwachsenenalter kann ein Überschuss an Androgenen (männliche Sexualhormone) die Talgproduktion erhöhen und so Anzeichen von Hautunreinheiten und Akne begünstigen. Darüber hinaus sinkt während der Wechseljahre der Östrogenspiegel rasant, wodurch ebenfalls ein Überschuss an Androgenen entsteht. Gleichzeitig trägt der niedrige Östrogenlevel dazu bei, dass die Haut dünner und trockener wird, was wiederum die Entstehung von Falten begünstigt. Besonders deutlich zeigt sich der Hormoneinfluss auf die Haut während der Schwangerschaft: Das Hautbild kann sich einerseits verbessern, aber auch Anzeichen von trockener Haut, fettiger Haut oder Hype

Versorge deinen Körper mit Wasser oder ungesüßtem Tee. Achte darauf, viele Lebensmittel mit hohem Antioxidantien-Anteil in deine Ernährung einzubauen. Esse täglich Obst und Gemüse, aber in Maßen. Nehme ungesättigte statt gesättigte Fettsäuren. Gönne deinem Körper genügend Schlaf. Vermeide Stress, übermäßigen Alkoholkonsum und verzichte aufs Rauchen.

 Auch der Eisen, Zink- und Eiweißhaushalt sollte immer gedeckt sein. Und denke daran: Vollkornprodukte sind besser als Weizenprodukte.

Die richtige Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind das A und O für gesunde Haut. Trinke deshalb jeden Morgen ein Glas Wasser. Wahre Schönheitselixiere sind grüner Tee, Kefir oder Sauermilchgetränke. All diese Komponenten spenden Feuchtigkeit, entgiften den Körper und wirken beruhigend. Gemüse und Obst wie frische Himbeeren, Zitronen, Gurken, frische Minze oder Ingwer liefern zusätzliche Vitamine. Und für Spannkraft und Festigkeit des Bindegewebes sorgen proteinreiche Lebensmittel wie Eier, Fisch und mageres Fleisch. Für Veganer eignen sich Soja, Nüsse und Hülsenfrüchte. Gegen blasse Haut hilft schließlich ausrechend Sauerstoff. Wichtig ist auch genügend Eisen, das dir von innen zu einer schönen Haut verhilft und deinen Teint zum Strahlen bringt. Optimale Eisenlieferanten sind z. B.  Haferflocken, Sesam, Leinsamen, Quinoa, Pistazien, Kürbiskerne und Hülsenfrüchte.

Schöner, Fitter, Schlanker     

Entspannung und Revitalisierung durch Drip Spas. Das moderne Wellness-Erlebnis mit Infusionsbehandlungen

 

In einer Welt, die von ständigem Stress und hektischem Lebensstil geprägt ist, suchen Menschen vermehrt nach Wegen, um ihren Körper und Geist zu regenerieren. In diesem Streben nach innerem Gleichgewicht und Wohlbefinden hat sich in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung im Wellness-Bereich vollzogen: die Entstehung der sogenannten "Drip Spas". Hier werden nicht etwa traditionelle Spa-Behandlungen angeboten, sondern innovative intravenöse Therapien, um den gesamten Organismus von innen heraus zu revitalisieren.

Was sind Drip Spas?

Drip Spas sind intravenöse (IV) Therapien, die Menschen dabei unterstützen, ihren Körper von Giftstoffen zu befreien, Energie aufzutanken und ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern. Der Name "Drip Spa" leitet sich von der Verabreichung von Flüssigkeiten über einen Tropf (engl. "drip") ab, wie es bei den IV-Therapien üblich ist.

Die Vorteile von IV-Therapien

Eine der Hauptattraktionen von Drip Spas sind die intravenösen Therapien, bei denen Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Aminosäuren direkt in die Blutbahn gelangen. Dies ermöglicht eine schnellere und effizientere Aufnahme der Substanzen durch den Körper im Vergleich zur oralen Einnahme herkömmlicher Ernährungsergänzungsmittel, die über den Verdauungstrakt geschleust werden müssen. IV-Therapien können dazu beitragen, den Körper mit essentiellen Nährstoffen zu versorgen, das Immunsystem zu stärken, den Hydratationsgrad zu verbessern, die Energie zu steigern und die allgemeine Regeneration zu fördern. Sie werden oft von Menschen genutzt, die sich erschöpft fühlen, gestresst sind oder nach intensivem Training eine schnelle Erholung suchen.

Die Sicherheit im Fokus

Es ist wichtig zu betonen, dass IV-Therapien von geschultem medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden sollten. Die individuellen Bedürfnisse und Gesundheitszustände der Patienten müssen sorgfältig bewertet werden, um sicherzustellen, dass die ausgewählte Therapie für sie geeignet ist. Zertifizierte Fachkräfte sollten den Prozess überwachen, um eine sichere und effektive Anwendung der IV-Therapien zu gewährleisten.

Die Drip Spa-Infusionsbehandlungen bei Oezgoeren Aesthetik

Wir von Oezgoeren Aesthetik haben uns auf vier Drip Spa-Infusionsbehandlungen spezialisiert, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.

  1. Die Immun-Boost-Infusion:

Unsere Immun-Boost-Infusion soll zur Unterstützung des Immunsystems und zur höheren Resistenz gegen virale Infekte beitragen. Mit wichtigen Aminosäuren und Vitamin C kann grundsätzlich eine Stärkung der Immunabwehr erreicht werden.

  1. Die Skin-Boost-Infusion:

Die Skin-Boost-Infusion ist unsere Infusionstherapie speziell für die Haut. Mit wichtigen Aminosäuren und Vitamin H kann die Infusion eine Verbesserung des Hautbildes bewirken.

  1. Die Hair-Boost-Infusion:

Die Hair-Boost-Infusion ist unsere Infusionstherapie speziell für die Haare. Ebenfalls mit einer Mischung aus wichtigen Aminosäuren und Vitamin H kann dabei eine Verbesserung der Haarstruktur sowie die Verringerung von Haarausfall erreicht werden.

    1. Die Fitness-Boost-Infusion:

    Unsere Fitness-Boost-Infusion kann zur Unterstützung des Muskelaufbaus und zur Verringerung der Regenerationszeit beitragen! Daher richtet sie sich mit Ihrer Mischung aus wichtigen Aminosäuren speziell an Sportlerinnen und Sportler.

    Sie haben Interesse an einer unserer Infusionen, haben Fragen oder möchten einfach mal mehr erfahren?

    Dann besuchen Sie doch gern einmal unsere Website: Unter www.oezgoeren-aesthetik.de werden Sie fündig!